Lexikon

Fachbegriffe von A bis Z

Sandwich

Spezielle Konstruktion für besonders stabile Boards. Harte Schaumplatten werden per Vakuumverfahren um den eigentlichen Schaumkern... weiterlesen

Schaumkern

Das Innenleben des Surfboards besteht aus einem Schaumkern, der im weiteren Herstellungsprozeß mit Harz und Gewebe laminiert wird.... weiterlesen

Schulter

Als Schulter wird der flache Teil einer heranrollenden Welle bezeichnet. Je nach Break kann die Schulter mehr oder weniger stark... weiterlesen

Schwabbeln

Umgangssprachlich für zu hohen Gezeitenstand an einem Break. Die Wellen brechen dann nur rund und kraftlos, oder Wellen aus... weiterlesen

Scoop

Die Aufbiegung der Nose eines Surfboards. Wird ein Surfboard von der Seite betrachtet, erkannt man die Aufbiegung des Boards nach... weiterlesen

Scoop-Rocker-Linie

Wird ein Surfboard von der Seite betrachtet, erkannt man die Aufbiegung des Boards nach vorne und hinten. Das nennt man den... weiterlesen

Section

So wird ein Abschnitt auf einer Wellen genannt, z.B. eine steile Section nach dem Take Off oder eine flache Section, bis die Wellen... weiterlesen

Session

Wer zum Wellenreiten aufs Wasser geht, startet eine Session (Surf Session). Streng übersetzt eine Sitzung, gemeint ist die... weiterlesen

Set

So wird eine Gruppe von Wellen genannt, die in unterschiedlichen Zeitabständen auf den Break trifft. Die Wellen formen und sortieren... weiterlesen

Sex Wax

Markenname für das wohl bekannteste Surfwachs von Mr. Zogs.... weiterlesen

Shallows

Englische Bezeichnung für Untiefen.... weiterlesen

Shape

Die grundlegende Formgebung des Boards bezeichnet man als Shape (Outline, Rails, Nose, Tail, Deck, Bottom, Scoop und Rocker). Dem... weiterlesen

Shaper

Die Person, die mit viel Erfahrung aus dem rohen Blank mit Hobel und Schleifpapier die endgültige Form des Surfboards herausarbeitet.... weiterlesen

Shaping

Der Vorgang, bei dem der Shaper aus dem rohen Blank mit Hobel und Schleifpapier die endgültige Form des Boards herausarbeitet.... weiterlesen

Shore Break

So werden Wellen genannt, die direkt auf den Strand, eine Sandbank oder in sehr flaches Wasser brechen. Diese Wellen sind meist hohl... weiterlesen

Shortboard

Bezeichnung für Surfboards unter 7 Fuß Länge.... weiterlesen

Shorty

Ein Surfanzug mit kurzen Ärmeln und Beinen für wärmer Regionen. Der Rumpf des Körpers wird vom Neopren gewärmt, Arme und Beine... weiterlesen

Shoulder

Shoulder (Schulter, Wellenschulter) wird der noch nicht gebrochene Teil einer heranrollenden Welle bezeichnet. Je nach Break kann die... weiterlesen

Side Offshore

Side Offshore (auch Cross Offshore) bezeichnet die Richtung, aus der der Wind bläst. In diesem Falle schräg ablandig, also... weiterlesen

Sideshore

Sideshore bezeichnet die Richtung, aus der der Wind bläst - in diesem Falle parallel zum Ufer (im Winkel von 90 Grad von rechts oder... weiterlesen

Single Fin

Dies bezieht sich auf die Finnenanordnung. Surfboards mit einer Finne am Heck werden als Single Fin bezeichnet.... weiterlesen

Slice and Duck

Tauchtechnik, um voluminöserer Boards für eine Duck Dive unter Wasser zu drücken. Hierbei wird zunächst nur eine Kante seitlich... weiterlesen

Slickskin

Neopren Technologie, bei der eine Beschichtung auf der Außenseite von doppeltkaschiertem Neopren aufgebracht wird, um den Windchill... weiterlesen

Slot

Pocket oder Slot wird der steilste Teil der Welle dicht neben der brechenden Lippe genannt.... weiterlesen

Snaking

Auch Cutting Off genannt. Jemandem die Welle stehlen, also zum Beispiel die Welle anpaddeln und reiten, obwohl ein anderer Surfer... weiterlesen

Soft Deck

Das gesamte Deck (die gesamte Boardoberseite) ist mit einem weichen Standbelag überzogen. Ein Wachsen des Boards wird dadurch... weiterlesen

Soft Rack

Englische Bezeichnung für spezielle Dachgepäckträger ohne Metallkonstruktion. Die Polster werden mit Gurtband direkt aufs... weiterlesen

Soul

Die Seele, das Herz oder die innerste Bedeutung des Surfens.... weiterlesen

Soul Surfer

Für einen Soul Surfer ist das Wellenreiten eine Lebenseinstellung.... weiterlesen

Soup

Abwertende Bezeichnung für Weißwasser.... weiterlesen

Spin Out

Wenn eine Finne die Führungskraft verliert, spricht man von einem Spin Out. Dieser Strömungsabriss tritt auf, wenn die Finne... weiterlesen

Spinner

Andere Bezeichnung für den 360er, eine 360-Grad-Boardrotation auf der Wellenlippe.... weiterlesen

Spot

Ein Küstenabschnitt, an dem bei bestimmten Bedingungen eine surfbare Welle läuft.... weiterlesen

Spotguide

Beschreibungen und Informationen zu einem Surfspot, wie man diese oft in Magazinen, Websites oder speziellen Büchern findet.... weiterlesen

Spray

So nennt man die Wasserfontäne, die bei einem harten Turn entsteht. Das Wasser spritzt wie ein Fächer auseinander, wenn man den... weiterlesen

Spring Suit

Ein Surfanzug mit kurzen Ärmeln und Beinen für wärmer Regionen. Der Rumpf des Körpers wird vom Neopren gewärmt, Arme und Beine... weiterlesen

Springflut

Eine Springflut oder Springtide tritt ein, wenn sich die Gezeitenkräfte addieren, also Sonne, Mond und Erde in einer Linie liegen.... weiterlesen

Springtide

Eine Springflut oder Springtide tritt ein, wenn sich die Gezeitenkräfte addieren, also Sonne, Mond und Erde in einer Linie liegen.... weiterlesen

Stance

Die Stellung, die ein Surfer auf dem Board einnimmt. Es gibt Goofy und Regular Stance. Linkes Bein vorne = Regular, rechtes Bein... weiterlesen

Standfläche

Der Bereich auf dem Deck, auf dem der Surfer steht oder sich bei längeren Boards vor und zurück bewegt. Die Standfläche wird... weiterlesen

Steamer

Ein Surfanzug mit langen Ärmeln und Beinen für kältere Regionen. Der Rumpf und die Extremitäten werden vom Neopren gewärmt.... weiterlesen

Stehende Welle

Eine Welle, die durch Strömung und günstigen Untergrund in einem Flusslauf entstehen kann. Schnell fließendes Wasser trifft auf... weiterlesen

Stick

Anderer Begriff für ein kurzes Surfboard, damit ist ein schmales Shortboard gemeint.... weiterlesen

Stoked

Ein Zustand absoluter Begeisterung und Zufriedenheit, z.B. nach einer guten Surfsession.... weiterlesen

Strapsurfing

Strapsurfing oder Tow-In Surfing wird das Wellenreiten bezeichnet, bei dem der Surfer mit einem Jetski in eine Wellen gezogen wird,... weiterlesen

Stringer

Holzverstärkungen aus Sperrholz oder Balsaholz, die in der Mitte des Boards in Längsrichtung verläuft.... weiterlesen

Stroke

Englische Bezeichnung für Paddelzug oder Paddelbewegung, die der Surfer mit den Armen ausführt.... weiterlesen

Strömung

Die Strömung sollte man immer im Auge behalten, denn diese kann mühsam oder gefährlich werden. Wer gegen eine Strömung anpaddelt,... weiterlesen

Styropor

Bekannter Markenname für einen EPS-Schaum.... weiterlesen

Surf Boots

Surf Boots ist die englische Bezeichnung für Surfschuhe. Diese Booties aus Neopren schützen die Füße des Surfers - zum einen vor... weiterlesen

Surf Session

Wer zum Wellenreiten aufs Wasser geht, startet eine Surf Session (oder auch Session). Bedeutet übersetzt so etwas wie Sporteinheit... weiterlesen

Surfari

So werden oft Abenteuertrips beim Wellenreiten genannt. Abgeleitet von Safari, Kurzform von Surf-Safari.... weiterlesen

Surfcamp

Viele Wellenreit-Reiseveranstalter und Wellenreitschulen nennen ihre Unterkünfte Camps oder Surfcamps. Das hört sich zum einen... weiterlesen

Surfhelm

Ein Surfhelm kann den Kopf des Surfers vor Verletzungen schützen. Kritische Situationen können z.B. bei einem Waschgang vorkommen.... weiterlesen

Surfschule

Surf- oder Wellenreitschulen, auch Surfcamps genannt. Hier werden Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten. Achtung: Der... weiterlesen

Swell

Ein Swell ist das Ergebnis von Windeinwirkung auf die Wasseroberfläche. Die entstehenden Windwellen werden in Richtung des Windes... weiterlesen